• Premium-Marken
  • Versandkostenfrei ab 19,90 € (D)
  • Kostenloser Rückversand

Silvester mit Hund - so gestalten Sie den Jahreswechsel so schonend wie möglich

Silvester mit Hund - so gestalten Sie den Jahreswechsel so schonend wie möglich

Wenn man sie fragen könnte, welchen Tag im Jahr sie am wenigsten mögen, würden wohl alle Hunde dieselbe Antwort geben: den 31. Dezember, Silvester.

Nicht nur, dass in vielen Haushalten den ganzen Tag Trubel herrscht, weil Gäste kommen, schlimmer ist der Lärm durch Böller, den Hunde noch viel deutlicher wahrnehmen als wir Menschen. Auch das Gezische der Raketen, der Rauch und der Geruch sorgen für großen Stress bei Hunden. Um den nächsten Jahreswechsel für Ihren Vierbeiner so schonend wie möglich zu gestalten, haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Die ideale Vorbereitung auf Silvester mit Hund

Alle Hunde lernen gern und darum kann man den meisten von Ihnen auch beibringen, laute Geräusche nicht negativ zu assoziieren. Am besten fangen Sie bereits vor Silvester an, sich im Alltag mit leckeren, gesunden Häppchen auszurüsten. Wann immer Ihnen laute Geräusche begegnen wie ein hupendes Auto, lärmende Kinder oder eine zuschlagende Tür, bieten Sie Ihrem Hund eines davon an. Genauso verfahren Sie am Silvesterabend. Wann immer es draußen knallt, bekommt der Hund eines der Leckerlis. Diese sollten unbedingt leicht bekömmlich sein, damit das neue Jahr für Ihr Tier nicht mit Magenschmerzen beginnt.

Mit Ruhe und Streicheleinheiten gegen Angst bei Hunden

Wenn Sie aus Erfahrung wissen, dass Ihr Hund an Silvester unter Angst und Stress leidet, sollten Sie bereits im Vorfeld alles daran setzen, diese Nacht so erträglich wie möglich zu gestalten. Wenn Sie die Möglichkeit haben, fahren Sie weg, vielleicht in ein ruhig gelegenes Hundehotel, in dem Sie Gleichgesinnte in Sachen Silvester mit Hund treffen. Wenn Sie zu Hause bleiben wollen, schaffen Sie Ihrem Hund einen Rückzugsort, den er frei wählen darf. Positionieren Sie dort seine Decke oder sein Körbchen und dunkeln Sie den Raum ab. Wenn Ihr Hund sich gern in eine Hundebox zurückzieht, können Sie diese mit Decken abhängen, um den Geräuschpegel von draußen zu dämpfen. Bleiben Sie bei Ihrem Tier, um es zu streicheln und zu beruhigen und signalisieren Sie ihm, dass es keine Angst haben braucht. Wenn Sie sich selber über jeden Silvesterböller aufregen, färbt das mit Sicherheit auf Ihren Hund ab.

Ein pflanzliches Beruhigungsmittel für Hunde kann helfen

Für besonders ängstliche Hunde gibt es Mittel auf pflanzlicher Basis, um zur Ruhe zu kommen. Einige Bachblüten für Hunde wirken angstlösend und helfen so, den Stresslevel deutlich zu reduzieren. Zu empfehlen sind die Bachblüten NR. 2 der Marke LaPura.

Beginnen Sie bereits vor der „heißen Phase“ mit der Gabe der Globuli und beobachten Sie, wie Ihr Hund darauf reagiert. Im Idealfall nimmt er die lauten Geräusche nun gelassener zur Kenntnis und lässt sich durch diese nicht mehr ängstigen.

Neben den Bachblüten gibt es auch weitere beruhigende Produkte mit pflanzlichen Wirkstoffen. Die beruhigende Wirkung der Passionsblume, Melissenblätter und Hopfenzapfen nutzt das PHA AntiStress für Katzen und Hunde.

In Kombination mit einem entspannten warmen Bad und einer Massage mit dem PHA RelaxShampoo für Hunde, nimmt Ihr Silvester mit Hund so für alle Seiten ein hoffentlich entspanntes Ende.